Willkommen beim TSC Osterrönfeld

Wir begrüßen Sie auf unseren Seiten...

Wenn Tanzen auch Ihr Hobby ist, dann sind Sie bei uns genau richtig!

Egal, ob Sie Anfänger sind, Ihre Tanzschulkenntnisse auffrischen möchten, sich für Breitensport interessieren oder einfach nur sportliche Betätigung suchen. Wir bieten Ihnen in Gesellschaft Gleichgesinnter den entsprechenden Rahmen. Im Bürgerzentrum „Alter Bahnhof" in Osterrönfeld stehen Ihnen ausgezeichnete Trainingsmöglichkeiten zur Verfügung.

Unsere Trainer sind Amateurtänzer mit langjähriger Erfahrung und betreuen Sie individuell. Natürlich kommt das Vereinsleben auch nicht zu kurz.

Besuchen Sie uns unverbindlich an unseren Trainingsabenden und schnuppern Sie rein. Wenn Sie neugierig geworden sind, dann können Sie auf den nächsten Seiten mehr erfahren. Gerne dürfen Sie uns auch anrufen. Die Telefonnummern finden Sie unter Kontakte.

Wir freuen uns auf Sie

Der Vorstand

Jahreshauptversammlung 2020

Bericht von der Jahreshauptversammlung beim TSC Osterrönfeld
geschrieben von Angela Fechner, Pressewartin

Der amtierende 1. Vorsitzende des Tanzsportclubs Osterrönfeld, Stefan Köster, konnte am 10.03.2020 25 Mitglieder zur Jahreshauptversammlung im Alten Bahnhof Osterrönfeld begrüssen. Diese, gegenüber den Vorjahren etwas reduzierte Beteiligung, wurde auf Vorsichtsmassnahmen aufgrund des aktuellen Infektionsrisikos zurückgeführt.
Vorstand TSC Osterrönfeld v.l.: Stefan Köster (1. Vorsitzender), Sabine Nissen (Kassenwartin), Claus Jarck (2. Vorsitzender), Angela Fechner (Pressewartin), Nico Kulp (Sportwart), es fehlt: Richard Schmachtenberg (Schriftführer) Foto: Fechner-RohrbeckStefan Köster begrüßte die Anwesenden herzlich unter Verzicht auf den sonst in Tanzkreisen üblichen Handschlag und blickte auf ein erfolgreiches Vereinsjahr zurück. So ist die Zahl der Mitglieder mit 82 derzeit stabil. Eine Erhöhung ist natürlich erwünscht und soll auch durch verstärkte Werbeaktionen erhöht werden. Mit insgesamt 6 Gruppen auf unterschiedlichem Tanzniveau am Montag und Donnerstag ist das derzeit einzige, sehr engagierte Trainerpaar Uschi und Manfred Mundt allerdings bereits gut ausgelastet. Hinzu kommen Raumkapazitäten am Dienstag, die durch ambitioniertes Training und Neueinsteiger genutzt werden. Der Verein sucht händeringend nach einem weiteren Trainer/Trainerin, um weitere Kurse und workshops anbieten zu können. Zu diesem Zweck fand bereits ein Austausch mit dem TSZ Rendsburg statt. Eine Zusammenarbeit ist denkbar.
Auch in 2020 sind die traditionellen und beliebten Feste mit Tanz wieder geplant. Wie im Vorjahr können Mitglieder und Gäste beim Sommerfest (12.06.20) und beim Grünkohlessen (06.11.20) das Tanzbein schwingen. Aus dem Kreis der Mitglieder wurde der Wunsch nach einem Salsa/Sambaworkshop geäußert. Auch hier versprach der Vorstand eine entsprechende Planung.
In diesem Jahr konnten wieder Ehrungen von langjährigen Mitgliedern vorgenommen werden: Anke Konrad wurde für 20jährige, Jutta und Egon Ploppa für 15jährige und Anke und Heinz Thater für 10 Jahre Mitgliedschaft geehrt.
Bei den turnusmässigen Wahlen wurden Claus Jarck als 2. Vorsitzender und Richard Schmachtenberg als Schriftführer bestätigt. Neu in das Amt als Pressewartin wurde Angela Fechner gewählt. Sie löste Kathrin Streich ab, die dieses Amt abgab. Sie wird aber weiterhin den Festausschuss tatkräftig unterstützen. Da die Amtszeit des Kassenprüfers Rüdiger Jönk endete, wurde dieser durch die Tanzfreundin Britta Asmus neu besetzt.
Mit einem Dank an alle ausgeschiedenen und neuen Vorstandsmitglieder für ihr Engagement schloss der 1. Vorsitzende die Jahreshauptvesammlung. Auch wenn innerhalb der Gesellschaft die Bereitschaft zurückgehe, sich in Vereinen und Verbänden zu engagieren, kann der TSC Osterrönfeld optimistisch auf tanzfreudige Mitglieder und einen einsatzfreudigen Vorstand blicken.
Interessierte Tanzpaare wenden sich an Stefan Köster, Tel. 0175/4123658. Aber auch Einzelpersonen bietet der Verein Unterstützung bei der Suche nach geeigneten Tanzpartnern/-partnerin an.
Die vollständige Pressemitteilung zum Download erhalten Sie <<hier>>.

Grünkohlessen 2017

Bericht von unserem Grünkohlessen im Lindenkrug in Borgstedt
geschrieben von Richard Schmachtenberg

Winterzeit ist Grünkohlzeit ….
…. und wir hoffen dass wir bald sagen können das beim TSC Osterrönfeld traditionell nach dem Grünkohlessen das Tanzbein geschwungen wird. Am Samstag den 18.11.2017 war es wieder soweit und 90 Tänzer konnten der Einladung von Nico Kulp, dem Sportwarts des TSC Osterrönfeld, nicht wiederstehen. Dieses Jahr ging die Einladung zum Lindenhof in Borgstedt.

Grünkohlessen 2017Nach den begrüßenden Worten von Mathias Grothusen, dem 1. Vorsitzenden des TSC O, und nachdem der Kröger und sein Team die Tänzer des TSC O und die Freunde des Tanzsports bestens mit Grünkohl und dem obligatorischen Verteiler versorgt hatten, sorgten wieder wie im letzten Jahr das DJ-Paar Kay + Tina aus Bad Bramstedt für Grünkohlessen 2017die musikalischen Beiträge. Die Musik ermöglichte eine Reise mit Walzerklängen beginnend in Wien, mit dem Paso Doble über Spanien und mit Tango und Samba bis ins temperamentvolle Südamerika. Für diejenigen, die nicht die ganze Reise mitmachten, war ausreichend Gelegenheit Discofoxfiguren zu präsentieren, oder – einfach nur Spaß am Tanzen zu haben. Schön anzusehen waren auch mehrmals Line Dance Formationen, so dass wir auf das nächste Jahr sehr gespannt sind. Bilder von dieser Veranstaltung finden Sie <<hier>>.

Grünkohlessen 2016

Bericht vom Grünkohlessen mit Tanz am 12.11.2016
gechrieben von Richard Schmachtenberg, Schriftwart

Winterzeit ist Grünkohlzeit ….
…. aber nicht nur das, denn beim TSC Osterrönfeld wird nach dem Grünkohlessen richtig das Tanzbein geschwungen. So geschehen am Samstagabend den 12. November 2016 in der alteingesessenen Gaststätte Margarethen-Mühle in Legan. Sportwart Nico Kulp hat im Auftrag des Vorstandes eingeladen Grünkohlessen 2016 in der Gaststätte Margarethen-Mühle in Leganund 42 Vereinsmitglieder und externe Freunde des Tanzsports sind seinem Aufruf zum Grünkohlessen, zum Tanzen und zum Klöhnen bis in die Morgenstunden gefolgt.
Die hochklassige musikalische Untermalung erfolgte von dem DJ –Paar Kay + Tina aus Bad Bramstedt, die ihre eigene Tanzbegeisterung nicht verbergen konnten. Mühelos gelang es ihnen die Tanzfläche zu jeder Runde erneut zu füllen. Beim Wiener Walzer stellten sich allerding nur wenige Paare der Herausforderung und beim spanischen Traditionstanz, dem Paso Doble, waren Karen Gerckens und ihr Tanzpartner Bernd Lackner eine Klasse für sich. Karen und Bernd beim Paso DobleBernd tanzte den einsamen Toreo und huldigte seiner Dame nach dem tänzerisch dargestellten Stierkampf mit einer tiefen Verbeugung. Der folgende donnernde Applaus der Menge muss hier nicht besonders hervor gehoben werden.
Zwischen jeder Standard- oder Lateintanzrunde gab es eine Diskofoxrunde, so dass an diesem Abend jeder auf seine Kosten kam – kulinarisch als auch tänzerisch. Man sah es auch daran dass erst nach Mitternacht die ersten mit dem Aufbruch begannen. Alles in allem, ein gelungener Abend und bei der Wiederholung im nächsten Jahr wird die Tradition fortgesetzt.

Bilder zu unserem Fest finden Sie << hier >>

Sommerfest 2016

Bericht vom Sommerfest des TSC am 22. Juli 2016
geschrieben von Thomas Wichura

Am 22. Juli 2016 feierte der TSC Osterrönfeld im Gasthof Nobiskrug das Sommerfest.
TSC Sommerfest 2016Der Vorstand hatte eingeladen und viele Mitglieder nutzten die Möglichkeit, um noch einmal kräftig zu tanzen, bevor es in die Sommerferien ging.

Der 1. Vorsitzende, Matthias Grothusen, begrüßte um 19:30 Uhr die Anwesenden und freute sich über die große Resonanz. Er bedankte sich bei den Organisatoren Rüdiger Jöhnk und Nico Kulp für deren Engagement und wünschte allen Teilnehmern einen schönen Abend.TSC Sommerfest 2016

Das tolle Grillbüffet, am Anfang des Abends, fand bei allen Gästen großen Zuspruch. Danach wurde getanzt. Der DJ hatte alles im Griff und seine Auswahl an Musik kam beim Publikum sehr gut an. Deshalb war die Tanzfläche immer gut besucht. Bis weit nach Mitternacht wurde gefeiert. Es war ein rundum gelungenes Fest.
Von allen Teilnehmern gab es nur ein Urteil, den Daumen nach oben!

Der Dank des Vorstandes gilt den Organisatoren, dem DJ, dem Gastwirt und natürlich den Mitgliedern.

Bilder zu unserem Fest finden Sie << hier >>